Autor Thema: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert  (Gelesen 3786 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SierraJhonny

  • ... Mopedfahrer ...
  • ***
  • Beiträge: 58
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #10 am: Oktober 10, 2012, 13:49:24 »
Also bei meiner Bank kostet eine Inlandsüberweisung garnix. Wenn du für Buchungszeilen ( *lol*) oder Überweisungen gebühren zahlst, solltest evtl die Bank wechseln oder auf ein Kontoprodukt umsteigen, das nicht aus den 30er Jahren ist.

Und nein, man kann eine Überweisung nicht einfach "zurückholen lassen". Frag doch deine Bank. ;)

Offline Impact

  • ..: Aufsichtsorgan :..
  • ... Rennfahrer ...
  • ******
  • Beiträge: 1,012
  • Age: 33
  • Ort: Baden
  • Geschlecht: Männlich
  • Ohne Turbo hast du nur ganz wenig Leistung!
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #11 am: Oktober 10, 2012, 13:58:29 »
Na geh, dann holt sich die Bank das Geld in Form von hohen Verzugszinsen, Kontogebühren oder Ähnlichem. Die Banken lassen sich diesen Service bezahlen, ganz egal wies verpackt ist.

Ich würde mal an deiner Stelle selbst mal auf die Bank gehen und dich dahingehend informieren, denn keine Ahnung haben und nem Forum auf wichtig tun zeigt nicht wirklich von guten Maniereren.  *wand*

Theoretisch könnte man sogar mit den bloßen Kontodaten ganz andere Sachen treiben, auch wenns nicht legal ist. Aus diesem Grund sollte man Kontodaten auch nicht öffentlich zugänglich stellen.
« Letzte Änderung: Oktober 10, 2012, 14:16:17 von Impact »

Offline SierraJhonny

  • ... Mopedfahrer ...
  • ***
  • Beiträge: 58
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #12 am: Oktober 10, 2012, 14:19:22 »
Stell dir vor, ich hab bis vor 3 Monaten noch bei dem zweitgrößten Bankdienstleister Österreichs gearbeitet...

Offline Impact

  • ..: Aufsichtsorgan :..
  • ... Rennfahrer ...
  • ******
  • Beiträge: 1,012
  • Age: 33
  • Ort: Baden
  • Geschlecht: Männlich
  • Ohne Turbo hast du nur ganz wenig Leistung!
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #13 am: Oktober 10, 2012, 14:28:25 »

Was warst da? Hausmeister?
« Letzte Änderung: Oktober 10, 2012, 14:52:50 von Impact »

Offline SierraJhonny

  • ... Mopedfahrer ...
  • ***
  • Beiträge: 58
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #14 am: Oktober 10, 2012, 14:31:26 »
Nein, ich hab nur die Stiegenglander putzt.

Offline Impact

  • ..: Aufsichtsorgan :..
  • ... Rennfahrer ...
  • ******
  • Beiträge: 1,012
  • Age: 33
  • Ort: Baden
  • Geschlecht: Männlich
  • Ohne Turbo hast du nur ganz wenig Leistung!
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #15 am: Oktober 10, 2012, 15:38:50 »
Oha, das erste Google-Erlebniss meint gleich hierzu, dass ich rechtlich gesehen wahrscheinlich in Unrecht bin. Nun ja, schaut so aus mich entschuldigen zu müssen.
http://www.finanz-journal.at/ueberweisung-stornieren-wie-macht-man-eine-ueberweisung-rueckgaengig/


Aber im Gegensatz dazu (ob nun mit den Gesetzes/Bankenvorschriften konform oder nicht) kann man mit Hilfe der Hausbank sehr wohl auch eine Überweisung im Nachhinein storniert werden.
Ich hab das selbst erlebt und meine Bank wird auch nicht aus Nächstenliebe oder einem Anfall caritativen Wahnsinns zufolge gehandelt haben. Fakt ist/war das Geld war nach einigen Tagen wieder auf meinem Konto. Wie sie das bewerkgestelligt haben, sei dahingestellt.

Bei einem anderen Kontoinhaber (im Kreis meines Vertrauens) wurde nach Wochen von einem Kunden (ganz ohne Rechtsgrundlage) einfach wieder mehrer Tausend Euro wieder zurückgebucht, weil er meinte das von ihm erworbene Produkt sei fehlerhaft! Und das noch auf ein anderes Konto, als dem welches der Kunde anfangs wegüberwiesen hatte!

Also nach ein bisserl googeln und Gesetzestexte lesen is mir nimmer das Ganze nimmer einleuchtend. Kurios und unverständlich das Ganze.
« Letzte Änderung: Oktober 10, 2012, 15:52:00 von Impact »

Offline AXL

  • ..: Aufsichtsorgan :..
  • .. Forumslegende ..
  • ******
  • Beiträge: 3,564
  • Ich hab ein Herz aus Gold, kalt und hart.
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #16 am: Oktober 10, 2012, 16:22:58 »
Nein, ich hab nur die Stiegenglander putzt.

Der Fachausdruck dafür lautet : Handlaufpolierer !  *weg*

Bei mir ist es auch so das alles was ich überweise, nicht mehr rückbuchbar ist !
Der Ford Escort Mk4.
Dieses Windkanalgetestete Sportcoupe ist ein Meisterstück Automobiler Ingeniurskunst, ein Familientauglicher Sportwagen der Extraklasse, sparsam in der Stadt, potent auf der Autobahn, sozusagen der multiple orgasmus der Automobilgeschichte.

Ford Escort Mk4, Automobile Pornografie.

Wenn ich einmal sterbe, möchte ich so sterben wie mein Opa, ruhig und friedlich im schlaf,
nicht schreiend, so wie die anderen in seinem Auto.

Offline SierraJhonny

  • ... Mopedfahrer ...
  • ***
  • Beiträge: 58
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #17 am: Oktober 10, 2012, 17:05:41 »
Oha, das erste Google-Erlebniss meint gleich hierzu, dass ich rechtlich gesehen wahrscheinlich in Unrecht bin. Nun ja, schaut so aus mich entschuldigen zu müssen.
http://www.finanz-journal.at/ueberweisung-stornieren-wie-macht-man-eine-ueberweisung-rueckgaengig/


Aber im Gegensatz dazu (ob nun mit den Gesetzes/Bankenvorschriften konform oder nicht) kann man mit Hilfe der Hausbank sehr wohl auch eine Überweisung im Nachhinein storniert werden.
Ich hab das selbst erlebt und meine Bank wird auch nicht aus Nächstenliebe oder einem Anfall caritativen Wahnsinns zufolge gehandelt haben. Fakt ist/war das Geld war nach einigen Tagen wieder auf meinem Konto. Wie sie das bewerkgestelligt haben, sei dahingestellt.

Bei einem anderen Kontoinhaber (im Kreis meines Vertrauens) wurde nach Wochen von einem Kunden (ganz ohne Rechtsgrundlage) einfach wieder mehrer Tausend Euro wieder zurückgebucht, weil er meinte das von ihm erworbene Produkt sei fehlerhaft! Und das noch auf ein anderes Konto, als dem welches der Kunde anfangs wegüberwiesen hatte!

Also nach ein bisserl googeln und Gesetzestexte lesen is mir nimmer das Ganze nimmer einleuchtend. Kurios und unverständlich das Ganze.
;)

Im Prinzip möglich ist es schon, aber _eigentlich_ nur, wenn du einen Exekutions-/Vollstreckungstitel gegenüber dem anderen Kontoinhaber hast UND wenn die Bank auf der Gegenseite auch mitspielt.

Und wie gesagt: Bei einer Überweisung auf ein Konto in einem EU-Land (ja, auch Deutschland gehört da dazu gg) dürfen keine zusätzlichen Gebühren anfallen. Wenn bei dem Kontoprodukt auch eine Inlandsüberweisung 9 Euro kostet, dann sind die 9 Euro Gebühren, die verrechnet wurden OK. Wobei "OK" in diesem Fall ein sehr dehnbarer Begriff ist.

Offline Impact

  • ..: Aufsichtsorgan :..
  • ... Rennfahrer ...
  • ******
  • Beiträge: 1,012
  • Age: 33
  • Ort: Baden
  • Geschlecht: Männlich
  • Ohne Turbo hast du nur ganz wenig Leistung!
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #18 am: Oktober 10, 2012, 17:19:24 »
Stimmt schon, rechtlich gesehen hast du absolut recht. Sorry, war von meiner Meinung zu voreingenommen... :/

Offline electrogeek

  • ... Mopedfahrer ...
  • ***
  • Beiträge: 38
  • Age: 26
  • Ort: Dornbirn
  • Geschlecht: Männlich
  • Voarlberg's best Hoonage
    • Vorarlberg Hoonigan
Re: Bestellt, Bezahlt nicht geliefert
« Antwort #19 am: Oktober 11, 2012, 01:27:38 »
Habe jetzt bei meiner Bank nachgefragt ob es zu Rückbuchen geht.

Habe dem verkäufer auf alle Adressen geschrieben wo ich finden konnte und das hier kam über Amazon zurück:

------------- Anfang der Nachricht -------------

 Hallo,

 wenn sie nicht über Amazon bestellt haben, warum schreiben sie dann hier ???

 Mit freundlichem Gruß
 XXX

 XXX
 Inh. XXX
 XXX
 XXX
 Tel.: XXX // Fax.: XXX
 email: [E-Mail-Adresse entfernt]
 web: XXX
 Öffnungszeiten: Mo-Do in der Zeit von 10-16Uhr
 Fr in der Zeit von 9-13 Uhr

 ------------- Ende der Nachricht -------------

 Das ist doch eine Bodenlose frechheit!   >:(
 >:( >:(
Ford Focus MK2 DA3 Trend+ vFL BJ 08/2006 1,6l Diesel mit ~136PS